My World

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressionen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Sabsas
   Annelenes
   Annes
   Breinas




  Letztes Feedback



http://myblog.de/taba

Gratis bloggen bei
myblog.de





Buttercremetorte

Heute mal etwas anderes. Eine Premiere auf meinem Blog. Das Rezept für eine köstliche (und kalorienreiche) Buttercremetorte.

Wir brauchen:

  • einen bereits dreigeteilten Tortenboden (gibt es in jedem Supermarkt zu kaufen)
  • Vanille-/ Schokoladenpuddingpulver (zum Kochen!)
  • Marmelade
  • 2 Päkchen Butter (insgesamt 1/2 kg)
  • Schokostreusel oder ähnliches zum anschließenden Verzieren

1. Zuerst muss der Pudding gekocht werden, am besten sogar schon am Vortag. Je nach Geschmack kann man die Puddingsorte aussuchen, in meinem Fall wähle ich aber die Geschmacksrichtungen Schokolade und Vanille.
2. Den gekochten Pudding in eine Schale füllen und mit Frischhaltefolie abdecken (diese muss den Pudding berühren!), so dass sich keine Haut bilden kann.
3. Beide Puddingschüsseln werden nun mit der Butter zusammen in ein und demselben Raum aufbewahrt. Dies ist notwendig, damit beide Lebensmittel am nächsten Tag die selbe Temperatur haben.
4. Weiter geht's am nächsten Tag. Je ein Päkchen Butter wird schaumig geschlagen und mit dem jeweiligen Pudding verrührt (Mixer benutzen!). Optimal sollte der Pudding durch ein feines Sieb gedrückt werden, so dass wirklich keine Hautreste (sollten dann doch welche da sein) in der Creme sind.
5. Nun nimmt man die erste Schicht des Bodens und verteilt etwas (ca. 1 cm dick) Schokocreme auf diesem. Nun den nächsten Boden drauf, die Schokocreme am Rand glatt streichen und den Boden mit der Marmelade dick bestreichen. Nun die letzte Bodenschicht drauf und das ganze Ensemble mit der Vanillecreme verhüllen, d.h. außen rum eine glatte Schicht und eine Schicht Creme auch auf den Boden.
6. Zuletzt gehts nun ans Verzieren. Möglich ist zum Beispiel, die gesamte Torte mit Schokoraspeln zu verzieren, aus restlicher Buttercreme mit Hilfe einer Tülle Muster zu spritzen und ähnliches. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
7. Anschließend die fertige Torte kalt stellen, ansonsten schmilzt die Creme, bzw. wird sehr weich.

Morgen stelle ich ein Foto meiner Torte online.

Ach ja, und immer schön klicken.

24.9.06 20:39
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


breina (24.9.06 21:43)
Die beste Buttercremetorte macht sowieso mein Onkel (ja, ein Mann!) in die könnte ich mich reinlegen. Aber ich weiß das Rezept nicht.


nini (25.9.06 22:19)
ohgott und das les ich ausgerechnet, nachdem ich mir gestern den magen so mit torte verdorben hab.. ;D
aber ansonsten klingts gut!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung