My World

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressionen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Sabsas
   Annelenes
   Annes
   Breinas




  Letztes Feedback



http://myblog.de/taba

Gratis bloggen bei
myblog.de





Buttercremetorte

Heute mal etwas anderes. Eine Premiere auf meinem Blog. Das Rezept für eine köstliche (und kalorienreiche) Buttercremetorte.

Wir brauchen:

  • einen bereits dreigeteilten Tortenboden (gibt es in jedem Supermarkt zu kaufen)
  • Vanille-/ Schokoladenpuddingpulver (zum Kochen!)
  • Marmelade
  • 2 Päkchen Butter (insgesamt 1/2 kg)
  • Schokostreusel oder ähnliches zum anschließenden Verzieren

1. Zuerst muss der Pudding gekocht werden, am besten sogar schon am Vortag. Je nach Geschmack kann man die Puddingsorte aussuchen, in meinem Fall wähle ich aber die Geschmacksrichtungen Schokolade und Vanille.
2. Den gekochten Pudding in eine Schale füllen und mit Frischhaltefolie abdecken (diese muss den Pudding berühren!), so dass sich keine Haut bilden kann.
3. Beide Puddingschüsseln werden nun mit der Butter zusammen in ein und demselben Raum aufbewahrt. Dies ist notwendig, damit beide Lebensmittel am nächsten Tag die selbe Temperatur haben.
4. Weiter geht's am nächsten Tag. Je ein Päkchen Butter wird schaumig geschlagen und mit dem jeweiligen Pudding verrührt (Mixer benutzen!). Optimal sollte der Pudding durch ein feines Sieb gedrückt werden, so dass wirklich keine Hautreste (sollten dann doch welche da sein) in der Creme sind.
5. Nun nimmt man die erste Schicht des Bodens und verteilt etwas (ca. 1 cm dick) Schokocreme auf diesem. Nun den nächsten Boden drauf, die Schokocreme am Rand glatt streichen und den Boden mit der Marmelade dick bestreichen. Nun die letzte Bodenschicht drauf und das ganze Ensemble mit der Vanillecreme verhüllen, d.h. außen rum eine glatte Schicht und eine Schicht Creme auch auf den Boden.
6. Zuletzt gehts nun ans Verzieren. Möglich ist zum Beispiel, die gesamte Torte mit Schokoraspeln zu verzieren, aus restlicher Buttercreme mit Hilfe einer Tülle Muster zu spritzen und ähnliches. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
7. Anschließend die fertige Torte kalt stellen, ansonsten schmilzt die Creme, bzw. wird sehr weich.

Morgen stelle ich ein Foto meiner Torte online.

Ach ja, und immer schön klicken.

24.9.06 20:39


News Break!

~In zwei Tagen habe ich Geburtstag!! dann werde ich schon 21 Jahre alt. Wo soll das nur alles hinführen? Wir werden sehen, ich freu mich drauf, da ich doch so unheimlich gerne Geburtstag haben.

~Gestern hatte ich auf meinem Blog 0 Besucher. das ist zu traurig um wahr zu sein, wie könnt ihr mir das nur antun? *schnief* Ihr müsst besuchen, besuchen, besuchen und vor allem immer schön fleißig auf den Knutschlink klicken. Einmal pro Tag. Und kommentieren dürft ihr natürlich auch, schließlich mag ich doch so gerne Feedback haben zu meinem aufregenden Leben.

~Gestern war ich mit Mama shoppen. Für exakt (oder zumindest beinahe) 98€ gabs einen Jeansrock von Vero Moda, einen anderen Rock, grün gemustert und ein rotes T-Shirt von Zara (wo ich ewig an der Kasse stand, weil die anscheinend keinen Wert auf ihre Kunden legen...), ein blaues T-Shirt mit tollen Mustern und eine braune Bluse von Zero und ein Top (von mama geschenkt) von Mangoon. Abschließend habe ich mir bei H&M noch zwei neue BHs gegönnt. Die sind total toll, zumindest bei dem einen war es Liebe auf den ersten Blick. <3

~Meine tolle Diät (im grunde esse ich einfach nur kontrollierter) zeigt auch Erfolge. Heute morgen der absolute Tiefststand seit langem: 60,5 kg. Gut, dass ich nicht so ne merkwürdige ProAna-Seite habe, für einige davon wäre vermutlich dieses Gewicht immer noch eine Katastrophe. Aber ich freue mich drüber und bin zuversichtlich, dass ich bis Freitag, wenn es in urlaub geht, die 60 kg-Marke erreicht ist. (Vorausgesetzt natürlich, dass ich Montag nicht zuviel Torte ess xD)
23.9.06 11:59


Probleme

Langsam glaub ich, ich back mir jeden Tag ein neues "Problem", über welches ich stundenlang nachgrübeln kann.

Heute hat die Frau der Wohnheimverwaltung in Wuppertal angerufen und mir ein Appartment in einer 2er-WG angeboten. Da ich momentan mit der ganzen Situation etwas überfordert bin, habe ich erstmal abgesagt. Hoffe, es war die richtige Entscheidung.
Ich weiß einfach nicht was ich will. Demnächst werde ich hier in der Wohnung ganz alleine wohnen. Nur so ändert sich in meinem Leben auch nicht wirklich etwas, ich komm einfach nicht weiter. Irgendwann verzweifel ich an der Situation noch mal.

Und wenn dies das einzige Problem wäre. Ständig denke ich darüber nach, ob das Studium das richtige für mich ist, obwohl ich auf der anderen Seite total überzeugt davon bin. Ich weiß einfach nicht weiter -.-

Ich glaube es wird Zeit, dass das Semester wieder anfängt und ich wieder was zutun habe. Ich glaube ich nehme mir einfach mal vor, etwas selbstsicherer zu werden. Nur es ist nicht so einfach. Manchmal könnt ich verzweifeln, aber es versteht ja eh niemand. Denn ich bin grundsätzlich die Starke und all so ein Mist.

Scheiß Leben.
21.9.06 13:46


Knutscher gefällig?

Momentan bin ich im Knutschwahn. Es wäre also furchtbar lieb, wenn ihr folgenden Link anklicken würdet :P



Knutscher
20.9.06 16:09


Schutzengel

Meine kleine Cousine (3 Jahre) hat heute wieder mal bewiesen, dass sie anscheinend mehr als einen Schutzengel hatte. Die kleine Maus führ mit ihrem kleinen Fahrrad mit den Stützrädern viel zu schnell einen kleinen Weg entlang, rechts davon ein Abhang und anschließend ein kleiner Bach. Plötzlich bleibt die Maus mit ihrem Stützrad an der Kante hängen, das ganze Fahrrad ändert seine Richtung und rast samt Kind die Böschung runter. Wir waren noch gut 100m weiter hinten, ich sah das nur, sprintete los (es muss Bestzeit gewesen sein) und war bereit in diesen Modderbach zu springen. Schuhe zog ich auf dem Weg aus, Tasche ließ ich fallen... Doch die kleine Maus war vom fahrrad gerutscht und gegen einen Baum geprallt, der einzige Baum, der kurz vor diesem Bach überhaupt stand. Da lag sie dann mit ihrem Helm und schrie sich die Seele aus dem Leib. Eine andere Frau, die auch mit ihrem Kind spazieren war, war schon bei ihr und versuchte sie zu beruhigen.

Glücklicherweise ist dem Mäuschen nichts passiert, sie hat noch nicht mals einen Kratzer abbekommen, war aber reichlich geschockt. Anschließend standen wir - meine Tante, meine Schwester und ich - dort und weinten vor Erleichterung. Ich werde diesen Anblick mein Leben nicht vergessen.

Die kleine Maus hatte in ihrem kurzen Leben schon soviele Engel um sich... das ist wirklich unglaublich. Vermutlich benötigen andere Leute soviele in ihrem ganzen Leben nicht.
12.9.06 19:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung